AKTUELLE HINWEISE DES KUNSTVEREIN KULMBACH E.V.

Hans Wacker = Jan Tenhagen = Vincent van Gogh?

Das Lebenswerk eines Malers

Im Historischen Badhaus zeigt der Kunstverein Kulmbach e.V.  eine Vielzahl von Gemälden und Grafiken des Malers Hans Wacker (1868 Düsseldorf – 1958 Ferch/Potsdam), die ihn als Künstler zwischen den Einflüssen der alten flämischen und holländischen Meistern sowie den französischen Impressionisten zeigen. Viele der Exponate werden in Kulmbach erstmals öffentlich ausgestellt. Ein Augenmerk der Ausstellung liegt auf den Werken, die er unter dem Pseudonym "Jan Tenhagen" schuf sowie auf Arbeiten, welche dem Duktus Vincent van Goghs folgen und durch welche Wacker in eine spektakulären Kunstfälscheraffäre verwickelt wurde.

Nähere Infos hier.

Ausstellungsdauer: 09. – 30. November 2012
Öffnungszeiten:
Fr, Sa & So | 13 bis 17 Uhr
Veranstaltungsort:
Historisches Badhaus, Oberhacken 34, 95326 Kulmbach
Veranstalter: Kunstverein Kulmbach e.V.

Mit freundlicher Unterstützung von: Stadt Kulmbach, WBG - WasserBauGesellschaft Kulmbach mbH

Traumbilder – Bilderträume | Alfred Kubin, Caspar Walter Rauh, Stephan Klenner-Otto

Drei Generationen der phantastischen Kunst

Mit dem internationalen Ausstellungsprojekt Kubin – Rauh – Klenner-Otto, gefördert von der Oberfrankenstiftung, soll vor allem der oberfränkische Künstler und phantastische Realist Caspar Walter Rauh einem größeren Publikum vorgestellt werden. Seine Zeichnungen und Aquarelle in Verbindung mit den Grafiken des ebenfalls oberfränkischen Künstlers Stephan Klenner-Otto  und den Werken des international bekannten Künstlers Alfred Kubin sollen eine wichtige Richtung der phantastischen Kunst des 20. Jahrhunderts erschließen.

Nähere Infos hier.

Ausstellungsdauer: 06. Oktober bis 11. November 2012
Öffnungszeiten:
Di - So | 10 -17 Uhr
Veranstaltungsort:
Ausstellungsräume im Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach, Hofer Straße 20, 95326 Kulmbach
Veranstalter: Kunstverein Kulmbach e.V.

Mit freundlicher Unterstützung von: Bayerisches Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach, Oberfrankenstiftung, Sparkasse Kulmbach-Kronach

25 Jahre GEDOK erfolgreich in FRANKEN – feminomenale RetroPerspektiven

Gedok

Die GEDOK ist der älteste Verbund von Künstlerinnen und Kunstförderern mit einem deutsch-österreichischen Netzwerk. Die Künstlerinnen der GEDOK Franken e. V. feiern 2012 das 25-jährige Bestehen mit einem fünfteiligen Ausstellungsreigen (Schweinfurt, Schwabach, Kulmbach, Coburg, Hersbruck) - die Ausstellungen werden dabei von einer Jury individuell den jeweiligen Ausstellungsräumlichkeiten angepasst. In Kulmbach werden 114 Werke von 49 Künstlerinnen der Bildenden Kunst und Literarische Arbeiten gezeigt. Sie geben einen Überblick über das aktuelle Kunstschaffen und reflektieren die gesamte programmatische Vielfalt der künstlerischen Positionen der GEDOK-Künstlerinnen. Das Spektrum reicht von Malerei, über Zeichnung, Grafik, Collagen, textile Arbeiten und Skulpturen bis zu seriellen Fotografien, Videopräsentation, Literaturinstallation und einer Literaturperformance.


Ausstellungsdauer: 19. August – 16. September 2012
Öffnungszeiten: Di - So | 10 -17 Uhr
Veranstaltungsort: Ausstellungsräume im Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach, Hofer Straße 20, 95326 Kulmbach
Veranstalter: Kunstverein Kulmbach e.V. in Kooperation mit GEDOK Franken

Mit freundlicher Unterstützung von: Bayerisches Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach, Kulturfonds Bayern, Katz & Katz GmbH