AKTUELLE HINWEISE DES KUNSTVEREIN KULMBACH E.V.

2. Jurierte Ausstellung im Kunstverein Kulmbach e.V. | 20. November bis 11. Dezember 2011

2. Jurierte Kunstausstellung des Kunstvereins Kulmbach

Vom 20. November bis 11. Dezember lud der Kunstverein Kulmbach e.V. zu seiner 2. Jurierten Ausstellung und somit zu einem vielfältigen und anregenden Einblick in die Gegenwartskunst nach Kulmbach ein: Gemälde, Photographien, Radierungen, Wandinstallationen, Strickkunst, Glas- und Steinskulpturen und vieles mehr wurden in den markanten Ausstellungsräumlichkeiten des Kunstvereins präsentiert.

Die spannenden Industrieräume des Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseums Kulmbach schaffen mit ihrem morbiden Charme und der rohen Fassade eine Atmosphäre, die diese facettenreiche Ausstellung zu einem einmaligen Ereignis machten. 123 Kunstschaffende aus ganz Deutschland zeigten sich begeistert von der Möglichkeit, in Kulmbach auszustellen und reichten insgesamt 369 Werke aus allen Bereichen der Bildenden Kunst und verschiedensten Techniken ein. Bewusst verzichtete der Kunstverein dieses Jahr auf eine Themengebung um den Künstlern eine freie Kreativplattform bieten zu können. Die siebenköpfige Jury entschied sich aus dieser Fülle von Einreichungen für 72 Werke von 42 Künstlern aus allen Ecken Deutschlands (u.a. aus Hamburg, Stuttgart, Bad Tölz, Berlin, Wiesbaden), aber auch Künstler aus der Region -darunter acht Mitglieder des Kunstvereins Kulmbach e.V.- waren vertreten und zeigten eine abwechslungsreiche und hochkarätige Ausstellung. Medienrückblick hier.

Beteiligte Künstler: Wilfried Anthofer, Neustadt a.d. Donau | Ilona Arndt, Hannover | Eva Baumgartl, Meersburg | Julia Belot, Wiesbaden | Beatrice Bohl-Bues, Berlin | Jaane Christensen, Hamburg | Hendrik Czakainski, Berlin | Klaus Fezer, Zerbst | Klaus Fischer, Fellbach| Ehrenfried Frank, Urbach | Renate Gaisser, Reutlingen | Martha Hofmann, Kulmbach | Harun Kloppe, Mainz | Barbara Klose, Gotha | Danijel Kober, München | Ina Kohlschovsky, Feldafing | Ulf König, Ulm | Annette Lehrmann, Greußenheim | Barbara Lidfors, Fürth | Barbara Mäder-Ruff, Lonnerstadt | Wolfgang Männling, Stettfeld | Ingrid Meyerhöfer, Baldham | Cornelia Morsch, Kulmbach | Gerda Moser, Schirmitz | Bodo Nassal, Esslingen | Monika Pellkofer-Grießhammer, Ahorntal | Peter Remmling, Bad Tölz | Yin Ren, Nürnberg | Christian Ruckdeschel, Hamburg | Bernd Romankiewitz, Bayreuth | Barbara Schaper-Oeser, Würzburg | Reiner Schmieg, Stuttgart | Peggy Schneider, Chemnitz | Peter Schoppel, Gundelsheim | Gudrun Schüler, Bindlach | Wolfgang Schuster, München | Gerd Seidel, Ensdorf | Felix Sommer, Sindelfingen | Stefan Stock, Kastl | Valentin Vitanov, Fellbach | Joachim Weissenberger, Obernburg | Claudia Wirth, Egloffstein

Veranstaltungsdauer: 20. November bis 11. Dezember 2011
Öffnungszeiten: Di - So | 10 - 17 Uhr
Veranstaltungsort: Bayerisches Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach, Hofer Straße 20, 95326 Kulmbach
Veranstalter: Kunstverein Kulmbach e.V.

Mit freundlicher Unterstützung von: JÖNA GmbH, Buchhandlung Friedrich, Kulmbacher Bank eG, Sparkasse Kulmbach-Kronach, Stadt Kulmbach, Blumen Büttner, Bayerisches Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach

Deutsch-Tschechisches Kunstprojekt „Begegnungen“

Künstlerischer Austausch zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik Kunstinteressierte und begabte tschechische Gymnasiaten arbeiteten im September 2011 in Eger/ CZ mit oberfränkischen Künstlern (Künstler des Kunstverein Kulmbach e.V.: Jovanka Gack, Angelika Gigauri, Edina Thern, Julia Tittmann und Gerhardt Zimmerer) zusammen. Tschechische Künstler aus Landkreis Eger (Pavel Cupák, Varvara Divišová, Hana Illek Olišarová und Dana Raunerová und Zbyněk Illek) begegneten im Gegenzug Schülern des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium Kulmbach künstlerisch.

Die in diesen Begegnungen entstandenen Werke (u.a. Malerei, Zeichnung, Enkaustik, Skulpturen und Fotografien) werden in Ausstellungen in Kulmbach und anschließend in Eger zu sehen sein.

Ausstellung Eger

Vernissage: Mi, 16. November um 18 Uhr
Veranstaltungsort: Špejchar, Františkánském náměstí 1, Eger
Veranstalter: Kunstverein Kulmbach e.V. in Kooperation mit dem Markgraf-Georg-Friedrich Gymnasium und der Galerie 4

Junge Kunst aus Berlin

Junge Kunst aus Berlin

Philip Topolovac · Till Megerle · Christoph Knäbich · Martin Meyenburg · Alex Neuschäfer

5 Räume im Historischen Badhaus Kulmbach – 5 junge Künstler aus Berlin, die ihre ersten Jahre der Professionalität, nach dem Ausscheiden aus verschiedenen Kunsthochschulen des Landes, in der Hauptstadt bestreiten. Die Auseinandersetzung mit der rastlosen Stadt steht jedoch bei diesem spannenden Projekt nicht im Vordergrund. Die jungen Künstler beschäftigen sich unter Verwendung verschiedener Materialien mit scheinbar unterschiedlichen Fragestellungen. Doch verfolgt jeder der 5 Künstler etwas anderes oder suchen alle nach dem Gleichen? Ein gemeinsamer Nenner: 5 Räume – 5 Thematisierungen des Raums und dessen Konstruktion bzw. Dekonstruktion in der Kunst und 5 junge Künstler auf der Suche nach der Zukunft.

Neben Martin Meyenburg (www.martinmeyenburg.de) und Alex Neuschäfer (www.alexneuschaefer.de) mit ihrer großformartigen modernen Malerei ist Philip Topolovac (www.artnews.org/philiptopolovac) mit Objekten und Fotografie vertreten. Christoph Knäbich (www.christophknaebich.de) ist Bildhauer und Installationskünstler. Till Megerles Schwerpunkt liegt auf der Zeichnung mit Kugelschreiber und der Fotografie.

Ausstellungsdauer: 26. Oktober 2011 bis 20. November 2011
Öffnungszeiten: Fr - So 13 - 17 Uhr
Veranstaltungsort: Historisches Badhaus, Oberhacken 34, 95326 Kulmbach
Veranstalter: Kunstverein Kulmbach e.V.

Mit freundlicher Unterstützung von: Stadt Kulmbach, Wiegel Gebäudetechnik GmbH, Kreisverband Bündnis 90/ Die Grünen, Greim Architekten, Blumen Büttner

Programm 2017

  • Unser Programm 2017 mit Ausstellungen, Aktionen und den Kunstwegen können Sie hier einsehen.

  • Nächster Termin: 08. - 10. September 2017 Graffiti-Workshop mit Jakob Weber. Nähere Infos + Anmeldung bis 11. August 2017 hier.

  • TIP: Eine Übersicht über unsere Aktionen ab 2009 mit vielen Fotos und kurzen Berichten finden Sie in unserer Galerie.

Der Kunstverein im sozialen Netzwerk

Facebook

 

Besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite und klicken Sie auf den "gefällt mir"-Button.
So sind Sie immer aktuell informiert!